Wirbelsäulentherapie (Saalfeld)
  • Kliniken
  • Rainweg 68, 07318 Saalfeld
  • +49 (3671) 54-33 00

Klinik für Wirbelsäulentherapie

In unserer Klinik für Wirbelsäulentherapie behandeln wir Patienten mit Erkrankungen der Wirbelsäule. Dabei reicht unser Spektrum von modernen konservativen Methoden bis hin zu komplexen operativen Verfahren, wie aufrichtende Korrekturspondylodesen, Tumorresektion, Wirbelkörperersatz, Frakturversorgung etc. .

Wir bieten das gesamte Spektrum zur Diagnostik und Therapie von Fehlbildungen, Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule an. Zur Beurteilung der Erkrankung stehen uns neben konventionellen Röntgenverfahren das MRT und CT einschließlich Myelo-CT zur Verfügung. Korreliert der klinische Befund nicht adäquat mit der bildgebenden Diagnostik, werden ergänzende Untersuchungsverfahren, wie beispielsweise die Neurophysiologie, veranlasst.

Gemeinsam mit unseren Patienten erstellen wir unter Berücksichtigung der Anamnese, des physischen und psychischen Status sowie aber auch im Hinblick auf das Alter und die soziale Situation ein individuelles Behandlungskonzept. Nicht jeder Bandscheibenvorfall muss zwangsläufig in eine Operation münden – zuerst schöpfen wir alle Möglichkeiten der konservativen Behandlung zur Schmerzlinderung aus.

Bei nicht eindeutigem Krankheitsbild kann im Einzelfall eine stationäre Abklärung mit Prüfung der OP-Indikation erfolgen. Besteht kein Grund zur Operation, wird eine konservative Therapie durchgeführt. Andererseits wird mit Spezialisten anderer Fachgebiete eine weiterführende Diagnostik und entsprechende Therapie, zum Beispiel bei Systemerkrankungen, eingeleitet. Eine operative Maßnahme kann unter Umständen in Abhängigkeit von der Befundkonstellation somit vermieden werden.

Patienten mit Erkrankungen der Wirbelsäule (Verschleiß/degenerativ-bedingt, Fehlbildungen/Deformitäten, Tumoren/MTS, Frakturen) können direkt über das Sekretariat angemeldet werden. Bei Notfällen (Paresen/ Nervenausfälle, Frakturen) wenden Sie sich bitte jederzeit an die zentrale Notaufnahme.

Spezialisierungen

  • unimodale, minimal-invasive konservative Therapie
  • Neuraltherapie
  • psychologische Gesprächstherapie
  • interdisziplinäre, mehrdimensionale Schmerztherapie
  • Injektionstechniken (zum Beispiel Nervenwurzelblockade, Peridural, Facettengelenk) unter Bildgebung (Röntgen, CT)
  • Infiltrationstherapie
  • perkutane Thermoablation (IDET) von Bandscheibenprotrusion (Bandscheibenwölbung) oder Prolaps 
  • Denervierung (Verödung) der Facettengelenke
  • mikroskopisch assistierte, mikrochirurgische Nukleo-tomie (Bandscheibenentfernung)
  • mikroskopische Dekompression bei Spinalkanal-stenosen (Wirbelkanaleinengung)
  • lmplantation von Bandscheibenprothesen cervical und lumbal
  • ventrale und dorsalen Spondylodesen (Versteifung der HWS, BWS, LWS)
  • Vertebro-/Kyphoplastie / SpineJack®
  • Wirbelkörperresektion / Wirbelkörperersatz (zum Beispiel bei Frakturen, Tumoren und Entzündungen)
  • Korrekturspondylodesen (Aufrichtungsoperation) bei Deformitäten (Verkrümmung) der Wirbelsäule
  • dynamische Stabilisierungsverfahren bei Gefügestörung (geringer Instabilität)
  • Tumorablation
  • Sakroplastie
  • Radiofrequenzkyphoplastie

Weiterbildungsermächtigungen

  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie: 48 Monate (im Verbund in den Thüringen-Kliniken)
  • Commun trunk: 24 Monate (im Verbund in den Thüringen-Kliniken)
  • Zusatzbezeichnung Spezielle orthopädische Chirurgie (36 Monate)
  • Basisweiterbildung Orthopädie und Unfallchirurgie (12 Monate)

Team

Dr. med. Katja Liepold

Chefärztin

Details

Nadine Möller

Chefarztsekretärin

Details

Imrich Tomko

Oberarzt; Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie; Manuelle Therapie

Details

Katharina Thiem

Stationsmanagerin

Details

Nicklas Hagenmeyer

Assistenzarzt

Details

Andrea Pippa

Assistenzarzt

Details

Taras Sukholovyi

Assistenzarzt

Details

Sprechzeiten

Rainweg 68, 07318 Saalfeld
T +49 3671 54-33 00

Rainweg 68, 07318 Saalfeld
T +49 3671 54-33 00

Termine für die Sprechstunde nach Vereinbarung. Für Rückfragen steht Ihnen das Chefarztsekretariat zur Verfügung.