Neue Oberärzte in den Thüringen-Kliniken

  • Pressemitteilung

Zum Jahresbeginn 2024 ernannte Geschäftsführer Dr. med. Thomas Krönert zwei neue Oberärztinnen und drei neue Oberärzte.

Auf Empfehlung von Chefarzt Dr. med. Herry Helfritzsch wurde Dr. med. Runa Partschefeld zur Oberärztin ernannt, Dr. med. Christian Gütter und Philipp Potratz zu Oberärzten.
Dr. med. Runa Partschefeld gehört seit 2011 zum Team der Thüringen-Kliniken. Hier absolvierte sie ihre Weiterbildung zur Fachärztin für Viszeralchirurgie. Seit einem Jahr war sie Funktionsoberärztin der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie.
Drei Jahre nach ihr kam Dr. med. Christian Gütter in die Thüringen-Kliniken. Auch er ist Facharzt für Viszeralchirurgie.
Anfang 2012 war der erste Arbeitstag von Philipp Potratz in den Thüringen-Kliniken. Er schloss ebenso seine Weiterbildung zum Facharzt für Viszeralchirurgie ab.

Bereits seit 2021 ist Sebastian Köhler Oberarzt der Klinik für Innere Medizin III. Nun wurde er auf den ausdrücklichen Wunsch seines Chefarztes Dr. med. Henning Kühn zum Leitenden Oberarzt ernannt.
Sebastian Köhler studierte Humanmedizin an der Universität zu Coimbra in Portugal. In dem südeuropäischen Land war er auch als Assistenzarzt tätig, bevor er 2014 an die Thüringen-Kliniken wechselte. Er ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie.

Nach ihrem Studium der Humanmedizin in Frankfurt/Main und ihrer Tätigkeit als Assistenzärztin am Institut für Pathologie in Kaiserslautern kam Christiane Abramowski vor elf Jahren an die Thüringen-Kliniken. Sie absolvierte erfolgreich die Weiterbildung zur Fachärztin für Pathologie und ist seitdem an der Seite von Chefärztin Judith Klein tätig. Sie hatte Christiane Abramowski auch als Oberärztin empfohlen – diese Verleihung nahm nun Geschäftsführer Dr. med. Thomas Krönert vor.