Viele Antworten auf die verschiedenen Fragen zur Pflege

(28.06.2018)

Saalfeld. Nicht nur beruflich Pflegende wollten die Pflegexperten informieren, auch pflegende Angehörige: Am letzten Donnerstag im Juni war das Pflegemobil des DBfK zu Gast in Saalfeld.

"Das Pflegemobilteam möchte beruflich Pflegenden neueste Informationen rund um die Berufspolitik geben", sagte Bildungsreferentin Susann Tauchert.  Pflegende Angehörige bekommen am Stand Tipps und nützliche Adressen für die Pflege zu Hause. „Wenn pflegende Angehörige gut beraten sind, können die Menschen länger in ihrer häuslichen Umgebung bleiben“, wissen die  Pflegemobil-Experten aus Erfahrung.  Dieser Aufgabe hat sich der DBfK verschrieben, der als Interessenvertretung der beruflichen Pflege in Deutschland mehr als 1,2 Millionen Alten-, Gesundheits- und Kinder-/ Krankenpfleger/-innen vertritt. So beantworteten die Pflegeexperten um Susann Tauchert vor allem Fragen rund um die Pflegebedürftigkeit: An wen kann ich mich wenden, wer unterstützt vor Ort, kann ich eine Kurzzeitpflege beantragen, wenn ich eine Auszeit beim Pflegen meiner Angehörigen benötige? Das seien die häufigsten Fragen am Stand gewesen, außerdem konnten die beruflich Pflegenden über die Tätigkeit des DBfK informiert werden.

Das Pflegemobil, eine gemeinnützige Einrichtung der GGP-Gesellschaft für Gesundheits- und Pflegebildung, ist zum 30. Mal  gemeinsam mit dem Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) in Mitteldeutschland unterwegs. Saalfeld war die letzte Station in dieser Woche, vorher informierten die Pflegeexperten unter anderem in Eisenach, Weimar und Ilmenau.

  Pflegemobil in Saalfeldvergrößern Viele Informationen haben die Pflegeexperten des DBfK mitgebracht, die mit dem Pflegemobil Station in Saalfeld gemacht haben. Foto: Stephan Breidt

Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.