2. Qualitäts- und Praxis-Klinik-Konferenz SOK

Demografischer Wandel, Arztknappheit, Mangel im Bereich der Pflegekräfte, Finanzierungsengpässe, Innovationen im Bereich der Behandlungen und vieles mehr führen unabhängig von politischer Steuerung und Gesetzen oder Plänen zu einem Zusammenwachsen der teils noch getrennten Sektoren der medizinischen Versorgung.

Details zur Veranstaltung

Veranstaltungdetails
Datum 18.09.2013, 17:00 - 19:00 Uhr
Einrichtung Thüringen-Kliniken
Veranstaltungsort Gasthof „Grüner Baum“, Gertewitzer Straße 1, 07381 Bodelwitz
Deshalb ist es unser Anliegen, gemeinsame Bemühungen zum Wohl der Patienten zu koordinieren und im gegenseitigen Einvernehmen abzustimmen. In diesem Jahr wollen wir uns dazu der Schnittstellenproblematik bei Eintritt in die stationäre Versorgung unter besonderer Beachtung der Stellung der Thüringen-Kliniken
„Georgius Agricola“ GmbH am Standort Pößneck widmen.

Mit der gemeinsamen Veranstaltung wollen wir Sie über die aktuellen Möglichkeiten der diagnostischen und therapeutischen Prozeduren, der telemedizinischen Anbindung, über die Möglichkeiten der Erstversorgung, des spezifischen Weitertransportes, einige verschiedene Aspekte der Abteilungen sowie die Ansätze des Traumanetzwerkes Thüringen informieren.

Wir freuen uns über eine große Teilnehmerzahl und eine rege Diskussion.

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichem Gruß

Dr. med. Frieder G. Knebel
Leitender Chefarzt am Klinikstandort Pößneck und
Chefarzt der Anästhesie und Intensivtherapie

Dr. med. Frieder KnebelChefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie Knebel, Frieder (Dr. med.) (Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie) vergrößern Knebel, Frieder (Dr. med.) (Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie) Dr. med. Frieder KnebelChefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie Hohes Gäßchen 8-10,
07381 Pößneck
Tel.03647 436-6208Fax03647 436-6290Klinik 

zurück zur Liste

Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.