2. Fachtag des „Saalfelder Bündnisses gegen Depression“

Saalfeld. Am 10. November 2012 findet der 2. Fachtag des „Saalfelder Bündnisses gegen Depression“ am Standort Saalfeld der Thüringen-Kliniken statt. Der Selbsthilfe-Fachtag wird dieses Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich. Deshalb sind alle Angehörigen, Betroffenen und alle Interessierten herzlich zur Veranstaltung eingeladen, um Voranmeldung wird gebeten.

Details zur Veranstaltung

Veranstaltungdetails
Datum 10.11.2012, 09:00 - 14:30 Uhr
Einrichtung Zentrum für Seelische Gesundheit – Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin Saalfeld
Adresse Rainweg 68, 07318 Saalfeld
Veranstaltungsort Restaurant der Thüringen-Kliniken am Standort Saalfeld
Das „Saalfelder Bündnis gegen Depression“ besteht unter anderem aus dem Gesundheitsamt, den Thüringen-Kliniken, der Klinik Bergfried, dem Bildungszentrum und der Gemeindepsychiatrischen Kontakt- und Beratungsstelle. Die Veranstaltung findet in enger Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen des Gesundheitsamtes des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt statt. Finanziell wird die Ta­gung unterstützt durch die gesetzlichen Krankenkassen (GKV Thüringen).

Bei der Veranstaltung werden die vielschichtigen Probleme im Zusammenhang mit depressiven Erkrankungen dargestellt. Am Vormittag (9.00 Uhr bis 11.30 Uhr) werden Vorträge zu den Themen: Erkennung und Behandlung der Depression; die Rolle der Angehörigen bei der Behandlung depressiver Erkrankungen und Erfahrungen mit Bündnissen gegen Depression gehalten.

Das Nachmittagsprogramm setzt sich aus verschiedenen Arbeitsgruppen und einer Podiumsdiskussion (13.45 Uhr bis 14.30 Uhr) zusammen. Weiterhin stehen Ihnen 9.00- 14.30 Uhr Informationsstände zu regionale Einrichtungen und Selbsthilfegruppen zur Verfügung.

Arbeitsgruppen:
Depression – Wie gehe ich als Angehöriger damit um?
Dipl.-Psych. S. Burkhardt und U. Martin, Gemeinde-psychiatrische Kontakt- und Beratungsstelle der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Frühwarnzeichen und Vorbeugung von Depressionen
Chefärztin B. Görzel, Klinik Bergfried Saalfeld – Dr. Ebel Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Suizidalität bei der Depression
Oberarzt Dr. med. M. Roebel, Thüringen-Kliniken
Mobbing
Dipl.-Psych. S. Sierich, Psychologische Psychothera­peutin, Klinik Bergfried Saalfeld – Dr. Ebel Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Arzneimitteltherapie und andere Behandlungs­formen der Depression
Chefarzt Dr. med. Th. Sobanski, Thüringen-Kliniken
Depression und Spiritualität
Pfarrer Ch. Sparsbrod / Pfarrer M. Thiel
Selbsthilfe – Chancen und Grenzen
Dipl.-Päd. M. Wagner, Thüringen-Kliniken
Depression im Alter
Ltd. Oberärztin Dr. med. B. Wenda, Thüringen-Kliniken

An den Workshops Interessierte werden um eine Voranmeldung gebeten.

Auch die Möglichkeit der Einnahme von Speisen im Restaurant während der Mittagspause gegen Bezahlung ist möglich. Aber auch hier sind Anmeldungen erforderlich.

Anmeldung bei:
Sylvia Richter
Sozialpsychiatrischer Dienst/Gesundheitsamt
Telefon 03672 823-972

zurück zur Liste

Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.