Reizdarm und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Ziel
Zunehmend ist der Begriff der Allergie in den letzten Jahrzehnten in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt. Wer hat noch nichts vom Anstieg allergischer Krankheiten gehört - das sind wohl die wenigsten. Viele erleben dies am eigenen Leib, entweder vorübergehend, in regelmäßigen Abständen oder sogar dauerhaft. 40 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland leiden ein- oder mehrmals im Laufe ihres Lebens an einer allergischen Erkrankung, das heißt jeder zweite bis dritte Erwachsene.

Details zur Veranstaltung

Veranstaltungdetails
Datum 08.03.2018, 14:30 - 16:00 Uhr
Einrichtung Thüringen-Kliniken
Veranstaltungsort Ärztekasino
Inhalt
• Diagnose Allergie - und dann ? Ernährungsempfehlungen bei häufigen Nahrungsmittelallergien/ -unverträglichkeiten wie Milch, Fisch, Nüsse, Hühnerei, Fructose, Zöliakie zur bedarfsgerechten Versorgung mit Nährstoffen
• Pollenassoziierte Kreuzreaktionen, Histaminunverträglichkeit
• Umgang mit „kann Spuren von… enthalten“ - die Deklaration von Lebensmitteln
• Ernährung bei Reizdarm

Zielgruppe: Pflegende, Therapeuten, interessierte Mitarbeiter
Referentin: Harriet Scholz
Gebühr: 40 Euro zzgl. MwSt.

zurück zur Liste

Logo