"Sehr gut" für Carolin Holzhey

(04.12.2017)

Saalfeld. Mit einer sehr guten Leistung hat Schwester Carolin Holzhey  ihre Weiterbildung zur Fachpflegekraft für den Endoskopiedienst (DKG) abgeschlossen.

"Pflege ist ein Berufsfeld mit großer Dynamik, von Pflegenden wird in ihrer täglichen Arbeit erwartet, dass sie mit steigenden Anforderungen und Veränderungen umgehen können", würdigte Bereichspflegedienstleiterin Andrea Köcher den erfolgreichen Abschluss von Schwester Carolin. Sie hat sich von November 2015 bis zum November 2017 an der christlichen Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle gGmbH qualifiziert, um die hohe fachliche Betreuung in ihrem Bereich auch in den nächsten Jahren sicherzustellen.

Carolin Holzhey ist seit Februar 2013 in der  Endoskopie in Saalfeld tätig. Sie absolvierte berufsbegleitend diese 720 Theorie-Stunden umfassende Weiterbildung, zu der weitere 1.800 Stunden  in der Praxis dazukamen, die Carolin Holzhey an das Universitätsklinikum Jena, an das SRH-Waldklinikum Gera sowie innerhalb der Thüringen-Kliniken in die ZSVA, den Herzkatheter, die urologische Endoskopie und in den OP sowie in die Anästhesie führten. Mit dem umfangreichen Kurs hat Schwester Carolin nicht nur Handlungskompetenz in ihrem spezifischen Arbeitsfeld erworben, sondern auch die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Planung, Bearbeitung und Auswertung zahlreicher fachlicher Aufgaben.

Carolin Holzhey mit Andrea Köcher und Daniela Röservergrößern Carolin Holzhey (Mitte) wird von Bereichspflegedienstleiterin Andrea Köcher (links) und Daniela Röser, leitende Endoskopieschwester, zu dem sehr guten Ergebnis der berufsbegleitenden Weiterbildung beglückwünscht. Foto: Thomas Dietschmann

Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.