Fachweiterbildung erfolgreich abgeschlossen

(13.04.2018)

Saalfeld/Rudolstadt. Zwei spannende und herausfordernde Jahre liegen hinter ihnen, jetzt haben Isabell Heerwagen, Sebastian Röder von Diersburg und Toni Hähnert ihre Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie erfolgreich abgeschlossen.

Isabell Heerwagen und Sebastian Röder von Diersburg sind seit Jahren auf der Saalfelder Intensivstation tätig, Toni Hähnert seit 2014 auf der internistischen Intensivstation in Rudolstadt. Alle drei hatten sich entschlossen, ihr Pflegewissen weiter zu vertiefen und diese Weiterbildung zu beginnen. Die theoretischen Inhalte wurden am Universitätsklinikum Jena vermittelt, Praxisteile führten die drei – gemeinsam mit ihren Kommilitonen – in verschiedene Kliniken sowie in den Rettungsdienst. 

Für das Engagement und für den Erfolg gratulierten die Pflegedienstleitung und die Stationsleitungen. In Jena würdigte Dr. Norbert Hebestreit, leitender Pflegewissenschaftler am Universitätsklinikum, den "Spagat zwischen Familie und Beruf", den alle Absolventen vorzüglich gemeistert hätten.

Pfleger Sebastian, Schwester Isabell, Sylvia Aschenbernervergrößern Pflegedienstleiterin Sylvia Aschenberner (rechts) gratulierte Schwester Isabell und Pfleger Sebastian von der Saalfelder Intensivstation. Foto: Juliane Ilg Pfleger Toni und Schwester Katjavergrößern Schwester Katja, die Stationsleiterin der Rudolstädter Intensivstation, gratulierte Pfleger Toni zu seinem Erfolg. Foto: Stephan Breidt
Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.