Thüringen-Kliniken sind neue Partner von „Wir für Gesundheit“

  • Pressemitteilung

Die Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“ in Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck sind neue Partnerkliniken des wachsenden, trägerübergreifenden Qualitätsnetzwerks „Wir für Gesundheit“. Das Netzwerk umfasst etwa 370 ausgewählte Partnerkliniken sowie eine Vielzahl ambulanter Einrichtungen in ganz Deutschland, die überdurchschnittlich hohe Behandlungs- und Servicequalität erbringen.

Mario Senenko, Regionalleiter Mitteldeutschland (Mitte), übergab das Siegel "Wir für Gesundheit" an Geschäftsführer Dr. Thomas Krönert, Prokuristin Nicole Teichmann, Pflegedirektorin Sylvia Aschenberner und Prokurist Christian Fischer (von links).

„Die Teilnahme an dem Netzwerk betont unsere hohe Qualität, der wir uns als größte kommunale Klinik in Thüringen verpflichtet fühlen“, so Dr. med. Thomas Krönert, Geschäftsführer der Thüringen-Kliniken. Basis für die Aufnahme in das Netzwerk ist die erfolgreiche freiwillige Teilnahme an externen Qualitätsprüfungen wie der Initiative Qualitätsmedizin (IQM). 

„Wir für Gesundheit“ hat gemeinsam mit dem Debeka Krankenversicherungsverein a. G. die PlusCard entwickelt. Diese betriebliche Krankenzusatzversicherung ist ein Angebot für Unternehmen, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern damit Privatpatienten-Komfort in allen Partnerkliniken des Netzwerks sowie weitere Services ermöglichen. 

„Wir freuen uns über den Beitritt der Thüringen-Kliniken – in unseren Partnerkliniken sind PlusCard-Inhaberinnen und -inhaber in den besten Händen. Arbeitgeber aus der Region Saalfeld/Rudolstadt/Pößneck können nun für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die PlusCard abschließen und ermöglichen ihnen damit Wahlleistungen auch in den Thüringen-Kliniken“, so Mario Senenko, Direktor Kooperationsmanagement und Regionalleiter Mitteldeutschland von „Wir für Gesundheit“.