Casemanagement

„Case Management ist ein Prozess der Zusammenarbeit, in dem eingeschätzt, geplant, umgesetzt, koordiniert und überwacht wird und Optionen und Dienstleistungen evaluiert werden, um dem gesundheitlichen Bedarf eines Individuums mittels Kommunikation und mit den verfügbaren Ressourcen auf qualitätsvolle und kostenwirksame Ergebnisse hin nachzukommen".
(Wolf Rainer Wendt)

Ziel unseres Case Managements ist es, alle Abläufe bei der Behandlung eines Patienten zentral zu koordinieren und ihm eine optimale und lückenlose Versorgung zu ermöglichen. Das Case Management der Thüringen-Klinken GmbH versteht sich deshalb als interdisziplinärer Prozess, bei dem alle erforderlichen Maßnahmen mit den dazugehörigen Abteilungen zusammengefügt werden. Für den Patienten sind wir während der Aufnahme, während des stationären Aufenthalts und bei der Entlassungsplanung Ansprechpartner. Dies erfordert ein nachhaltiges sektorenübergreifendes Versorgungsmanagement.

Aufgabe ist es, ein zielgerichtetes System von Zusammenarbeit zu organisieren, zu kontrollieren und auszuwerten, das am konkreten Unterstützungsbedarf der einzelnen Person ausgerichtet ist und an deren Herstellung die betroffene Person konkret beteiligt wird.

Leistungen:

  • Planung und effiziente Koordination der Patientenaufnahme
  • Terminierung der geplanten Untersuchungen in Zusammenarbeit mit Stations- und Hausärzten
  • Erhebung des Versorgungsbedarfes des Patienten → Einleitung notwendiger Maßnahmen
  • Feststellung von häuslichen Versorgungsdefiziten → frühzeitige Information an Überleitmanagement und Sozialdienst

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.