Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie

Die Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie und die Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie haben die Saalfelder Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie der Thüringen-Kliniken zum Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie zertifiziert, die Re-Zertifizierungen erfolgten 2011 und 2014.

Mit dieser Zertifizierung sind die Thüringen-Kliniken das erste Kompetenzzentrum dieser Art in Thüringen und eines von wenigen in Mitteldeutschland. „Die Koloproktologie behandelt alle gutartigen Erkrankungen und bösartigen Tumoren im Dickdarm, im Mastdarm und in der Analregion“, erklärte Dr. med. Herry Helfritzsch, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie. Er hatte die Zertifizierungsurkunde auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Berlin im April 2008 entgegengenommen.
In den Jahren 2011 und 2014 konnte die Klinik erfolgreich rezertifiziert werden.

Gewürdigt wurde von beiden Gesellschaften die interdisziplinäre Arbeit nach entsprechenden Standards in Saalfeld, von der sich die Auditoren vor Ort überzeugten. Um als Kompetenzzentrum zu gelten, musste die Klinik strenge Maßstäbe erfüllen: Etwa eine Mindestzahl von Operationen pro Jahr, eine Sprechstunde für koloproktologische Patienten und die Ausstattung mit speziellen Geräten und Instrumenten für die Diagnose und Therapie.

Die Zertifizierung seiner Klinik als Kompetenzzentrum wertet Chefarzt Dr. Helfritzsch als einen Beleg für die gute Qualität der chirurgischen Therapie auf diesem Gebiet in Saalfeld. Sie unterstreicht das Vorhandensein von speziellen Betreuungsangeboten in der Region mit qualitativ hochwertigen Versorgungsmöglichkeiten, die auch überregional bedeutsam sind.
Im Jahre 2011 gelang es der Klinik ebenfalls, sich erfolgreich zum Kompetenzzentrum für minimal invasive Chirurgie durch die DGAV zertifizieren zu lassen. 2014 folgte die erfolgreiche Re-Zertifizierung.
Dies ist Ausdruck dafür, dass die Klinik einen hohen Anteil ihrer Eingriffe minimal – invasiv mit hoher Qualität durchführt. So werden zum Beispiel alle laparoskopischen Sigmaresektionen fortlaufend einer Qualitätssicherung durch die DGAV unterzogen.
Die Klinik nimmt in diesem Zusammenhang auch fortlaufend an der Qualitätssicherung für Rektumkarzinome (Mastdarmgeschwulst) beim AN – Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin Magdeburg teil.  
 
Logo