Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Die Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie (früher: Röntgenabteilung)  erbringt eine Vielzahl von Untersuchungen und Interventionen an den Klinikstandorten ind Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck rund um die Uhr. Die ärztliche Versorgung erfolgt  dabei mit einem gemeinsamen Rufbereitschaftsdienst.

Die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie arbeitet standortübergreifend in Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck.

Die so genannte bildgebende Diagnostik hat in den vergangenen Jahren weiter an Bedeutung gewonnen, da hierdurch rasch und umfassend Krankheiten nachgewiesen oder ausgeschlossen sowie im Schweregrad und hinsichtlich eventueller Komplikationen beurteilt werden können. Dies hat wesentliche Auswirkung auf die Verweildauer der Patienten. Dem tragen wir durch eine kurzfristige Durchführung der Untersuchungen zeitnah zur Versorgung der Patienten Rechnung, konzentrieren uns dabei auf die Anwendung möglichst rasch zielführender Unterrsuchungen („one stop shopping“).

Soweit möglich greifen wir auf aktuelle Voruntersuchungen der Patienten zurück und speichern diese in unserem Bildarchivierungs- und Kommunikationssystem (PACS). Die dann digitalisiert zur Verfügung stehenden Bilder und Befunde erlauben den behandelnden Ärzten den selbständigen Zugriff und dadurch rasch die Schlussfolgerungen für die Behandlung.

In regelmäßigen Röntgenbesprechungen und fallbezogen quasi rund um die Uhr besteht eine enge Zusammenarbeit  zwischen den Ärzten in der Radiologie und am Krankenbett.

Zu einem weiteren umfangreichen Tätigkeitsschwerpunkt hat sich die so genannte Interventionsradiologie entwickelt. Die hierbei zum Beispiel mittels Ultraschall oder Röntgenstrahlen über gezielte Punktionen  von Gefäßen, Organen oder Körperregionen durchgeführten Untersuchungen bzw. minimalinvasiven Behandlungen erlauben es bei vielen Patienten, Risiko und Belastung für die Patienten zu reduzieren und sonst übliche operative Eingriffe zu vermeiden.

Spezialisierungen

Geräteausstattung
Saalfeld:
  • MRT 1, 5 Tesla
  • CT 40-Zeiler
  • Röntgen – Aufnahmeplätze und mobile Röntgengeräte
  • Angiographie uniplanar
  • Mammographie
  • Durchleuchtung
  • Ultraschalldiagnostik
  • Nuklearmedizin / Schilddrüsen-Gammakamera

 
Rudolstadt:

  • MRT 1, 5 Tesla
  • CT 16 – Zeiler
  • Röntgen – Aufnahmeplatz und mobiles Röntgengerät
  • Durchleuchtung

 
Pößneck

  • CT 16-Zeiler
  • Röntgen – Aufnahmeplatz und mobiles Röntgengerät
  • Mammographie
  • Durchleuchtung

 
Standortübergreifend:

Einheitliches Radiologie-Informationssystem (RIS) und Bildarchivierungs- und -kommunikationssystem (PACS)
Schwerpunkte und Spezialisierungen

Klinikstandort Saalfeld:

  • spezielle CT-/MRT-Untersuchungen
  • Interventionsradiologie – vaskulär / nichtvaskulär (außer neuroradiologische Interventionen)

Klinikstandort Rudolstadt:

  • Schwerpunkt zerebrale Bildgebung 

Klinikstandort Pößneck:

  • Mammasonographie / Mammographie    
 

An den drei Klinikstandorten jeweils Absicherung der radiologischen Diagnostik rund um die Uhr.

 

Team

 

Sprechzeiten

Anschrift, Kontakt, Anmerkungen
Anschrift Hohes Gäßchen 8-10, 07381 Pößneck /
Bemerkung Sprechstunde nach Vereinbarung
Öffnungszeiten, Sprechzeiten
Dienstag 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Anschrift, Kontakt, Anmerkungen
Anschrift Hohes Gäßchen 8-10, 07381 Pößneck /
 

Weiterbildungsermächtigungen

Weiterbildungsermächtigung Radiologie 60 Monate

als Verbundermächtigung von         

  • Dr.med.Wolfgang Christoph
  • Univ.-Doz. Dr.med. Gerd Reuther
mit
  •  Dr.med.Ramona Themel, Radiologische Praxis  am Klinikstandort Saalfeld

Begünstigt durch die am Klinikstandort Saalfeld integrierte Radiologische Praxis Dr. med. Ramona Themel liegen optimale Bedingungen vor. Die Ausbildungsassistenten können daher quasi auf kurze Distanz in der Versorgung stationärer und ambulanter Patienten, vorallem auch bei der Diagnostik von akut Erkrankten und Notfällen, umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Fachgebiet und im Zusammenwirken mit den medizinischen Fachbereichen in der Patientenversorgung erwerben.

 
Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.