Fort- und Weiterbildungen

Im jährlichen Turnus entwickeln wir ein umfangreiches Angebot von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, welches alle Berufsgruppen einschließt. Auch in diesem Jahr haben wir, abgeleitet von den wachsenden Anforderungen an die Berufsfelder im Gesundheitswesen, ein breites Spektrum an Themen zusammengestellt, die Ihnen die Weiterentwicklung von Fach- und Führungskompetenz ermöglichen.

Kolleginnen und Kollegen aus benachbarten Krankenhäusern, Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten haben wieder die Möglichkeit, an unseren pflegespezifischen Seminaren sowie den Kursen der Physiotherapie-Zentren der Thüringen-Kliniken teilzunehmen.

NEU: Laden Sie sich hier den aktuellen Fortbildungskatalog 2018/2019 (PDF, 2,9 MB)

 

Weiterbildung ltd. Pflegefachkraft bzw. verant. Pflegefachkraft

Die Weiterbildung soll durch die Vermittlung qualifizierter Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen dazu befähigen, in verschiedenen Bereichen des Pflegedienstes Management- und Leitungsaufgaben zu übernehmen, insbesondere Abläufe und Prozesse im Verantwortungsbereich selbstständig zu planen und zu organisieren, Mitarbeiter situationsgerecht und zielorientiert zu führen und den Pflegeprozess aktiv zu gestalten. Durch die Weiterbildung soll die Pflegefachkraft die zur Leitung eines pflegerischen Bereichs erforderlichen Managementkompetenzen, psychosozialen und kommunikativen Kompetenzen sowie anwendungsbezogene pflegefachliche Kompetenzen erwerben.

Termine Kurswochen: (Änderungen vorbehalten)
1. 03.09. – 07.09.2018
2. 15.10. – 19.10.2018
3. 12.11. – 16.11.2018
4. 03.12. – 07.12.2018
5. 14.01. – 18.01.2019
6. 25.02. – 01.03.2019
7. 25.03. – 29.03.2019
8. 06.05. – 10.05.2019
9. 17.06. – 21.06.2019
10. 26.08. – 30.08.2019
11. 16.09. – 20.09.2019
12. 21.10. – 25.10.2019
13. 18.11. – 22.11.2019
14. 13.01. – 17.01.2020
15. 17.02. – 21.02.2020
16. 16.03. – 20.03.2020
17. 20.04. – 24.04.2020
Prüfung: 09.05. und 16.05.2020


Module:
1. Kommunikation und Gesprächsführung
2. Ethische Entscheidungsfindung
3. Pflegeprozess
4. Rechtliche Grundlagen
5. Einführung in das Qualitätsmanagement
6. Methodik u. Didaktik der Anleitung
7. Führung und Leitung
8. Betriebswirtschaft
9. Geriatrie und Gerontopsychiatrie
10. Einführung in die Pflegewissenschaft


Ablauf:
Die ersten 468 Stunden werden von allen Teilnehmer gemeinsam absolviert. Der Kurs „Verantwortliche Pflegefachkraft nach §71 SGB XI“ endet am 17.09.2019 (Prüfungstermine werden zu Beginn des Kurses bekannt gegeben).
Eine Fehlzeit von 10% der Gesamtkursdauer darf nicht überschritten werden.
Der Kurs schließt mit einer schriftlichen Abschlussprüfung und anschließendem Abschlusskolloquium ab.


Voraussetzung für die Zulassung:
• staatliche Berufserlaubnis als „Altenpfleger/in, Krankenschwester/pfleger, Gesundheits- und (Kinder-)Krankenschwester/pfleger
• innerhalb der letzten 5 Jahre mind. 2 Jahre Berufserfahrung

Für TN die die Qualifikation „Leitende Pflegefachkraft eines Bereiches…“ anstreben und bereits die 468h der „Verantwortlichen Pflegefachkraft…“ absolviert haben, darf der Abschluss des Kurses nicht länger als 5 Jahre zurückliegen.

Teilnahmegebühr:
2450 Euro zzgl. MwSt. (468 UE)
2850 Euro zzgl. MwSt. (724 UE)

Anmeldung:
Sarah Hess
Fort- und Weiterbildung Pflege- und Funktionsdienst
Rainweg 68
07318 Saalfeld
Tel.03671 54-1101
Fax03671 54-1109

Bitte fügen Sie dem Anmeldeformular einen tabellarischen Lebenslauf und eine Kopie der Berufsurkunde bei sowie den Nachweis einer mind. 2-jährigen Tätigkeit in einem der genannten Berufe.

Anmeldeschluss: 23. Juli 2018

Veranstaltungsort:
Zentrum für Fort- und Weiterbildung der
Thüringen-Kliniken GmbH
Rainweg 68
07318 Saalfeld

Abschluss:
Der Kurs ist auf der Grundlage der PflWeitBiV TH aufgebaut und anerkannt.
Die Urkunde zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung wird gegen Gebühr durch das TLVwA erteilt.

Multiprofessioneller Basiskurs Palliative Care

Ziel

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben zu geben!“ Cicely Saunders

Die Teilnehmer erlernen die Kompetenz, Patienten mit unheilbarer Erkrankung und sterbenden Menschen zu einer möglichst hohen Lebensqualität zu verhelfen. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse der Patienten und deren Angehörigen zu richten und diesen in hohem Maße gerecht zu werden.

Module:

1. Körperliche Aspekte der Pflege
2. Psychosoziale Aspekte
3. Spirituelle und kulturelle Aspekte
4. Organisatorische Aspekte
5. Ethische Aspekte
6. Allgemeine Aspekte

Bewerbung:

  • schriftlich bis 4 Wochen vor Beginn
  • tabellarischer Lebenslauf
  • kurzes Motivationsschreiben

Teilnahmevoraussetzungen:

  • mind. 2 Jahre Berufserfahrung

Zielgruppe:

Pflegende aller Bereiche, Sozialarbeiter,
Psychologen, Seelsorger

Kursleitung: Gabriele Seidel

Mindestteilnehmerzahl: 15

Gebühr: 1500 Euro zzgl. MwSt.

Ort:
Thüringen-Kliniken
Klinikstandort Saalfeld

Termine
05.-09.11.2018
04.-08.03.2019
24.-28.06.2019
04.-08.11.2019

Zercur Geriatrie® - Fachweiterbildung Pflege

Ziel
Die Fachweiterbildung wendet sich speziell an examinierte Pflegefachkräfte mit
dem Ziel, diese in einer modularisierten Angebotsstruktur für die spezifischen Anforderungen
in der Geriatrie zu qualifizieren.

Module
1. Bobath Grundkurs für Pflegekräfte (siehe Seite 111)
2. Grundkurs Basale Stimulation (22.-24.01.2018)
3. Grundkurs Integrative Validation (siehe Seite 87)
4. Kontinenz (siehe Seite 74)
5. Schmerzen (siehe Seite 96)
6. Multiprofessioneller Basiskurs Palliative Care (siehe Seite 122)
7. Wundfachberater (siehe Seite 123)
8. Stoffwechsel- und hormonelle Erkrankungen (siehe Seite 83)

Wichtig:
Die einzelnen Kurse werden nur bei Erreichen der geforderten Mindestteilnehmerzahl
durchgeführt. Grundsätzlich können alle Module auch ohne die Anmeldung
zur Fachweiterbildung absolviert werden. Stehen nur begrenzt Plätze zur
Verfügung, so erhalten jedoch die Teilnehmer der Fachweiterbildung Vorzug.

Dauer
520h innerhalb von 5 Jahren

Zielgruppe:
Gesundheits- und (Kinder-)
Krankenpfleger/Innen,
Altenpfleger/Innen

Voraussetzung:
Genaue Informationen finden Sie auf
der Seite des Bundesverbandes
www.bv-geriatrie.de

Gebühr: modular unterschiedlich

Weiterbildung Qualitätsmanagementbeauftragte/r in sozialen Einrichtungen

Ziel
Die konsequente Ausrichtung Ihres Unternehmens durch die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems führt nachweislich zu einer kontinuierlichen Verbesserung aller Unternehmensabläufe, zu sinkenden Reklamations- und Prozesskosten, motivierten Mitarbeitern und zufriedenen Kunden. Innerhalb der drei Seminartage erhalten Sie die Grundlagen für die Arbeit als Qualitätsmanagementbeauftragte/r. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie vor dem Aufbau und der damit verbundenen Zertifizierung eines neuen QM-Systems stehen oder im QM-Team mit vorhandenen QM-Strukturen in Ihrem Bereich mitarbeiten.

Inhalt
• Ziele, Inhalte und Begriffe des Qualitätsmanagements
• Gesetzliche Grundlagen
• Bewertungsmodelle für das Qualitätsmanagement im Vergleich
• Einführung in die DIN EN ISO 9001.2015
• Erstellen einer QM-Dokumentation
• QM-Handbuch, Verfahrens-, Arbeitsanweisungen, Formulare
• Vorstellung der aktuellen Revisionsinhalte
• Kundenzufriedenheit
• Qualitätspolitik und –ziele, Qualitätsprüfung
• Kommunikation, Umgang mit Konflikten, Motivation

Dauer:
3 Tage, berufsbegleitend
Tagungsraum co.med Hotel
Klinikstandort Saalfeld

Zielgruppe:
MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen

Teilnehmeranzahl: max. 15 Teilnehmer

Referenten:
Sindy Maak, Simone Erler,
Andreas Kalousek

Gebühr: 530 Euro zzgl. MwSt.

Termin
19. - 21.09.2018

Anmeldeschluss: 29.08.2018

 

 

 

 

Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.