Fort- und Weiterbildungen

Im jährlichen Turnus entwickeln wir ein umfangreiches Angebot von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, welches alle Berufsgruppen einschließt. Auch in diesem Jahr haben wir, abgeleitet von den wachsenden Anforderungen an die Berufsfelder im Gesundheitswesen, ein breites Spektrum an Themen zusammengestellt, die Ihnen die Weiterentwicklung von Fach- und Führungskompetenz ermöglichen.

Kolleginnen und Kollegen aus benachbarten Krankenhäusern, Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten haben wieder die Möglichkeit, an unseren pflegespezifischen Seminaren sowie den Kursen der Physiotherapie-Zentren der Thüringen-Kliniken teilzunehmen.

NEU: Laden Sie sich hier den aktuellen Fortbildungskatalog 2019 (PDF, 13 MB)

 

Multiprofessioneller Basiskurs Palliative Care

Ziel

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben zu geben!“ Cicely Saunders

Die Teilnehmer erlernen die Kompetenz, Patienten mit unheilbarer Erkrankung und sterbenden Menschen zu einer möglichst hohen Lebensqualität zu verhelfen. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse der Patienten und deren Angehörigen zu richten und diesen in hohem Maße gerecht zu werden.

Module:

1. Körperliche Aspekte der Pflege
2. Psychosoziale Aspekte
3. Spirituelle und kulturelle Aspekte
4. Organisatorische Aspekte
5. Ethische Aspekte
6. Allgemeine Aspekte

Bewerbung:

  • schriftlich bis 4 Wochen vor Beginn
  • tabellarischer Lebenslauf
  • kurzes Motivationsschreiben

Teilnahmevoraussetzungen:

  • mind. 2 Jahre Berufserfahrung

Zielgruppe:

Pflegende aller Bereiche, Sozialarbeiter,
Psychologen, Seelsorger

Kursleitung: Gabriele Seidel

Mindestteilnehmerzahl: 15

Gebühr: 1600 Euro zzgl. MwSt.

Ort:
Thüringen-Kliniken
Klinikstandort Saalfeld

Termine

1. Kurswoche 24. - 28.02.2020
2. Kurswoche 11. - 15.05.2020
3. Kurswoche 24. - 28.08.2020
4. Kurswoche 23. - 27.11.2020

Zercur Geriatrie® - Fachweiterbildung Pflege

Zercur Geriatrie® - Fachweiterbildung Pflege

Ziel
Die Fachweiterbildung wendet sich speziell an examinierte Pflegefachkräfte mit
dem Ziel, diese in einer modularisierten Angebotsstruktur für die spezifischen Anforderungen
in der Geriatrie zu qualifizieren.

Module
1. Grundkurs Kinästhetik
2. Kontinenz (siehe Seite )
3. Stoffwechsel- und hormonelle Erkranungen

Wichtig:
Die einzelnen Kurse werden nur bei Erreichen der geforderten Mindestteilnehmerzahl
durchgeführt. Grundsätzlich können alle Module auch ohne die Anmeldung
zur Fachweiterbildung absolviert werden. Stehen nur begrenzt Plätze zur
Verfügung, so erhalten jedoch die Teilnehmer der Fachweiterbildung Vorzug.

Dauer
520h innerhalb von 5 Jahren

Zielgruppe:
Gesundheits- und (Kinder-)
Krankenpfleger/Innen,
Altenpfleger/Innen

Voraussetzung:
Genaue Informationen finden Sie auf
der Seite des Bundesverbandes
www.bv-geriatrie.de

Gebühr: modular unterschiedlich

Weiterbildung Qualitätsmanagementbeauftragte/r in sozialen Einrichtungen

Ziel
Die konsequente Ausrichtung Ihres Unternehmens durch die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems führt nachweislich zu einer kontinuierlichen Verbesserung aller Unternehmensabläufe, zu sinkenden Reklamations- und Prozesskosten, motivierten Mitarbeitern und zufriedenen Kunden. Innerhalb der drei Seminartage erhalten Sie die Grundlagen für die Arbeit als Qualitätsmanagementbeauftragte/r. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie vor dem Aufbau und der damit verbundenen Zertifizierung eines neuen QM-Systems stehen oder im QM-Team mit vorhandenen QM-Strukturen in Ihrem Bereich mitarbeiten.

Inhalt
• Ziele, Inhalte und Begriffe des Qualitätsmanagements
• Gesetzliche Grundlagen
• Bewertungsmodelle für das Qualitätsmanagement im Vergleich
• Einführung in die DIN EN ISO 9001.2015
• Erstellen einer QM-Dokumentation
• QM-Handbuch, Verfahrens-, Arbeitsanweisungen, Formulare
• Vorstellung der aktuellen Revisionsinhalte
• Kundenzufriedenheit
• Qualitätspolitik und –ziele, Qualitätsprüfung
• Kommunikation, Umgang mit Konflikten, Motivation

Dauer:
3 Tage, berufsbegleitend
Tagungsraum co.med Hotel
Klinikstandort Saalfeld

Zielgruppe:
MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen

Teilnehmeranzahl: max. 15 Teilnehmer

Referenten:
Sindy Maak, Simone Erler,
Andreas Kalousek

Gebühr: 650 Euro zzgl. MwSt.

Termin
Herbst 2020

Weiterbildung zum/zur Wundfachberater/in

Ziel
Das Seminar bietet gegenüber vergleichbaren Seminaren den Vorteil, dass Sie
keine zukünftigen hohen Weiterbildungs- und Rezertifizierungskosten befürchten
müssen, um Ihr Zertifikat nicht verfallen zu lassen, denn es ist unbegrenzt gültig.

Inhalt
• Anatomie und Physiologie in Bezug auf chronische Wunden
• Pathophysiologie und Prophylaxe von Dekubitus, Ulcus cruris und DFS
• Wundentstehung, Wundstadien und Wundheilungsphasen
• Fachwissen zur Wundversorgung und Lokaltherapie, das Debriment
• Haut und Wundrandschutz, Hygiene und Keimnachweisverfahren
• Dokumentation und Haftungsrecht, Schmerzmanagement und Ernährung

Wichtig:
Dieser Kurs ist für das Jahr 2020 geplant und wird bei Erreichen der geforderten
Mindestteilnehmerzahl durchgeführt.

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an:
Sarah Hess
Fort- und Weiterbildung
Rainweg 68
07318 Saalfeld

Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/in

Ziel
Die Aufgabe der Praxisanleiter besteht laut § 2 KrPflAPrV und § 2 APflAPrV
darin, die Auszubildenden schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung
der beruflichen Aufgaben heranzuführen und die Verbindung mit der Schule
zu gewährleisten“. Damit diese Aufgabe professionell erfüllt wird, schreibt das
Gesetz für examinierte Pflegekräfte eine pädagogische Weiterbildung vor.

Inhalte:
1. Pflegeprozess
2. Methodik/ Didaktik
3. Qualitätsmanagement
4. Kommunikation
5. Rechtliche Grundlagen
6. Ethik

Zielgruppe:
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Altenpfleger/in

Mindestteilnehmerzahl: 15 Teilnehmer

Termin: voraussichtlich ab März 2020

Teilnehmervoraussetzung:
mindestens 2 Jahre Berufserfahrung

Gebühr:
800 Euro zzgl. MwSt. (extern)
150 Euro zzgl. MwSt. (intern)

Bewerbung:
Bitte senden Sie mit Ihrer Anmeldung eine Kopie der Berufsurkunde.
Bei Fragen können Sie sich an Frau Hess wenden (03671-54-11 07).

 

 

 

 

Logo

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.